Diese Instagram-Zwillinge sollen die schönsten Gesichter der Welt haben

Obwohl man nie wissen kann, ob ein Post auf sozialen Medien viral gehen wird, ist es im Nachhinein sehr einfach nachzuvollziehen, wieso ein bestimmtes Video oder Foto so gut bei den Followern angekommen ist. Als die Schnappschüsse von zwei jungen Mädchen im Internet auftauchten, war sich die Internet-Gemeinschaft einig, warum gerade diese Bilder zu einem Online-Hit geworden sind. Wir sprechen hier natürlich über die Clements-Zwillinge, die die Welt beeindruckten, weil sie so bemerkenswert fotogen sind. Doch wie hat sich das Zwillingspaar seit den ersten Aufnahmen verändert?

Natürlich sind die Zwillinge seit ihrem Internet-Debüt etwas gewachsen. Als die kalifornische Mutter Jaqi Clements 2017 begann, Fotos von ihren Töchtern auf Instagram zu posten, gingen diese nicht unbemerkt an der Internet-Community vorbei. Jaqis Posts wurden in kurzer Zeit von Tausenden von Fans geliked. Wieso? Weil die Mädchen die schönsten Gesichter der Welt haben – oder zumindest behaupteten einige Leute das.

Eigentlich hätte Jaqi nie gedacht, dass ihre Töchter zu Online-Stars werden könnten. Anfangs war ihre einzige Sorge, sie gesund auf die Welt zu bringen. Am 7. Juli 2010 fanden sich Jaqi und ihr Ehemann Kevin unerwartet im Krankenhaus wieder. Das war eine sehr anstrengende Zeit, weil die Babys erst einen Monat später erwartet wurden. Aber wie das Schicksal nun mal so spielt, wollten die Mädels nicht mehr warten.

ADVERTISEMENT

Die eineiigen Zwillinge Ava Marie und Leah Rose kamen an genau diesem Tag zur Welt. Ihre Mutter erklärte später, dass ihr klar wurde, wieso ihre Kinder so früh zur Welt kamen. “Nachdem ich ihre Persönlichkeiten kennengelernt haben, macht es absolut Sinn, dass sie zu früh auftauchen, unangekündigt kommen und bereit sind alles zu übernehmen“, schrieb Jaqi in einem Blogbeitrag.

Schon kurz nach der Geburt fingen Leute an, ihre natürliche Schönheit zu bemerken. “Seitdem sie auf der Welt sind, kommen Fremde auf mich zu…und fragen zuerst, ob es Zwillinge sind. “Als nächtes kam immer, ‘Wow, sie sind wunderschön’. Sie sollten wirklich darüber nachdenken, sie bei Modelagenturen zu bewerben.“

ADVERTISEMENT

Jaqi hat mehr als nur daran gedacht. Sie hat einen Vertrag mit einer Modelagentur in Los Angeles unterschrieben. Aber für die Mutter wurde es schnell zu anstrengend, mit ihren kleinen Zwillingen und ihrem zweijährigen Bruder Chase im Schlepptau an Castings teilzunehmen. „An den meisten Tagen war es eine Herausforderung, überhaupt aus dem Haus zu kommen, deshalb war mein Versuch damals nur von kurzer Dauer. “

ADVERTISEMENT

Erst als die Mädels am 7. Juli 2017 sieben Jahre alt wurden, nahm Jaqi die Idee einer Modelkarriere für sie wieder auf. Inspiriert vom Datum des Geburtstages fühlte sie, es sei der richtige Zeitpunkt für einen zweiten Versuch. „So viele Siebenen,“ schrieb sie, „so viele Zeichen dafür, dass dies ihr Jahr ist, um zu glänzen.“

ADVERTISEMENT

An diesem Tag hat Jaqi ein Foto mit dem Benutzernamen @theclementstwins auf Instagram gepostet. Das erste Bild zeigte die Mädchen in Sonnenhüten und Spitzenkleidern und trug die Überschrift „7 Jahre nebeneinander.“ Das Bild selbst stammte vom ersten Fotoshooting der Mädchen, das laut der Mutter nicht so mühelos war, wie es auf den Fotos scheint.

ADVERTISEMENT

Alles begann, als die Nachbarin der Familie Clements ihre eigene Boutique für Kinderkleider eröffnete. Als sie anfing, ihren neuen Einzelhandel zu vermarkten, brauchte sie Werbematerial – und heuerte die Mädchen als Stars für die Werbung an. „Meine Zwillinge waren natürlich mehr als bereit, den Job anzunehmen.“

ADVERTISEMENT

Jaqi ging von Anfang an davon aus, dass die Modelarbeit gut zur Persönlichkeit der Mädchen passen würde. „Sie liebten es, ihre Choreografieren vor Publikum aufzuführen, jedem Publikum“ erinnert sie sich. „Nachbarn, Freunde, Fremde…es machte keinen Unterschied für sie, denn sie liebten es, im Mittelpunkt zu stehen.“

ADVERTISEMENT

Das erste Shooting war alles andere als mühelos und spontan wie die Tanzaufführungen der Zwillinge. „Wenn Ava in die Kamera schaute, starrte Leah an die Decke“, schrieb Jaqi. „Wenn Leah zufällig Ava schuppst, denkt sie natürlich es war Absicht und schuppst gleich zurück.“

ADVERTISEMENT

Die Aufnahmen waren aber trotzdem gut genug, damit Jaqi sie an Agenturen weitergeben konnte. Um das Ganze voranzutreiben, postete sie die Bilder auch auf Instagram. Dieser Aufwand brachte Ava und Leah nicht nur einen Manager in Los Angeles und Orange County, sondern auch einen momentanen Erfolg auf der Instagram-App.

ADVERTISEMENT

Jaqi machte auch ihren Teil, indem sie aktiv eine starke Internet-Anhängerschaft pflegte. In einem Blogbeitrag vom Juli 2019 auf der Internetseite ihrer Töchter erklärt sie, wie sie sich mit Instagram versierten Freunden beraten hat, um so viele Follower wie möglich zu gewinnen. Durch diese Tipps kam die Mutter auf einige gute Ideen – wie zum Beispiel Fotos von anderen zu kommentieren und alles mit Hashtags zu versehen.

ADVERTISEMENT

Dank dieser Tipps hatte das Instagram-Konto der Mädchen innerhalb von zwei Monaten 1000 Follower angezogen. Einige Wochen später hatte sich die Zahl verdreifacht. Aber der Wendepunkt kam, als Jaqi die ersten professionellen Porträtfotos ihrer Töchter erhielt. Als sie diese Schnappschüsse auf Instagram veröffentlichte, stieg die Zahl der Follower innerhalb von sieben Tagen von 3000 auf 15.000.

ADVERTISEMENT

Mit der Veröffentlichung von weiteren Porträtfotos vom selben Shooting erhöhte sich die Follower-Zahl um ein einiges – von 15.000 auf 25.000 Follower. Jaqi erinnert sich an den Schock über diesen bemerkenswerten Erfolg. Sie schrieb: „Ich konnte nicht glauben, was ich da sah…ist das normal? Ist das ein Fehler? Werde ich morgen aufwachen und die Follower sind weg. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein.“

ADVERTISEMENT

Als die Popularität der Zwillinge online zunahm, erkannte Jaqi auch, was den Instagrammern der Welt besonders gut gefiel. Sie schrieb: „Ich merkte, dass Bilder, auf denen beide Mädchen zusammen sind, viel mehr Likes erhielten als die, die ich einzeln von ihnen gepostet hatte.“ Außerdem schien es so, dass Leute besonders die Fotos mochten, die „ihre ähnlichen Merkmale zeigten – insbesondere die, die ihre Augen betonten.“

ADVERTISEMENT

Also begann Jaqi, Fotos von Ava und Leah unter Berücksichtigung dieser Faktoren zu machen. Die Fotos waren keinen Professionellen. Stattdessen ging sie mit ihren Töchtern eine Stunde in der Nachbarschaft spazieren und machte neue Bilder von den beiden nebeneinander. Eine kleine Hilfe von ihrer Nachbarin war auch ganz nützlich.

ADVERTISEMENT

Durch die Besitzerin der Pop-up-Boutique hatte Jaqi genügend Kleider für ihre Zwillinge. Während eines Fotoshootings machte sie manchmal auch neue Frisuren für die Mädchen, damit sie eine Vielzahl von Bildern zur Verfügung hat. „Wenn ich Glück hatte, machte ich drei oder vier gute Aufnahmen, die konnte ich in der nächsten Woche auf [Ava und Leahs] Konto posten und auch Werbematerial an unsere Nachbarin für ihre Boutique weitergeben.“

ADVERTISEMENT

Andere Nutzer haben auch Ava und Leahs Fotos geteilt und so ihre Bekanntheit auf Instagram gesteigert. Die von anderen Nutzern geteilten Posts zeigten Jaqi, dass Nutzer die Fotos ihrer Mädchen im Tandem am meisten liebten. Sie erklärte, „jedes Bild, das geteilt wurde, waren Fotos, auf denen beide Mädchen zusammen waren. Ich erkannte das der ‘Zwillingsfaktor’ zu einem großen Teil dem Erfolg beitrug.“

ADVERTISEMENT

Dieser sogenannte Zwillingsfaktor hat Leashs und Avas Instagram-Konto auf eine Follower-Zahl weit über 25.000 gebracht. In ihrem Blog schrieb Jaqi im Juli 2019, sie habe 380.000 Follower auf der Plattform. Ein Jahr später verdreifachte sich die Zahl auf satte 1,8 Millionen  – und steigt weiter.

ADVERTISEMENT

Nicht nur Instagrammer wurden auf die Clements-Zwillinge aufmerksam, sondern auch Nachrichtenagenturen. Zum einen hat sich BuzzFeed wegen eines Interviews mit Jaqi in Verbindung gesetzt. Im März 2019 sprach die dreifache Mutter mit der Webseite darüber, wie ihre Töchter auf die steigende Popularität reagiert haben: „Das letzte Jahr war für Ava und Leah sehr lustig und aufregend.“

ADVERTISEMENT

Jaqi fuhr fort und beschrieb alle Vorteile, die mit der aufstrebenden Modelkarriere ihrer Töchter einhergingen und sagte: „Egal, ob es sich um private Shopping-Erlebnisse, Geschenkartikel von Marken aus der ganzen Welt oder Fotos mit Fans handelte, die Mädchen hatten einen erstaunlichen Weg bis hierher. Am wichtigsten sind natürlich die Freundschaften, die wir auf diesem Weg geschlossen haben.“

ADVERTISEMENT

Vielleicht hört es sich so an, als ob die Mädchen Gefahr laufen, verwöhnt zu werden, aber Jaqi versucht die Mädchen auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Wie alle andere Kinder müssen Ava und Leah jeden Tag zur Schule. Jaqi erklärte BuzzFeed: „Alle Jobs die über Instagram gebucht werden, plane ich fürs Wochenende oder direkt nach der Schule ein, damit sie keinen Unterricht versäumen müssen. Bei Jobs, die über ihre Agentur laufen, ist immer ein Lehrer am Set, der ihnen bei den Schularbeiten hilft.“

ADVERTISEMENT

Die Mutter der Zwillinge sagte auch, dass die meisten der Jobs seit 2019 sie größtenteils nach Los Angeles verschlagen – eine zweistündige Fahrt von ihrem zu Hause entfernt. Die Arbeit in der Stadt gab der Familie Möglichkeit, zwischen den Dreharbeiten ein bisschen Spaß zu haben. Jaqi plante Gruppenausflüge oder Treffen mit den Freunden der Mädchen aus LA, um die Tage interessanter zu machen

ADVERTISEMENT

Ansonsten haben Ava und Leah ähnliche Zeitpläne wie die meisten Kinder in ihrem alter. Jaqi beschrieb BuzzFeed die Routine der Zwillinge: „An Tagen, an denen sie nicht arbeiten, gehen sie zur Schule, danach normalerweise zum Schwimmtraining, zum Tanzkurs oder spielen mit Freunden draußen in der Nachbarschaft.“

ADVERTISEMENT

Indem Jaqi ihre Töchter so gut wie möglich von ihrem Instagram-Konto fernhält, versucht sie eine Art Normalitätsgefühl für sie zu bewahren. Weder Ava noch Leah bekamen die App in die Hände, nur manchmal gab ihre Mutter ihnen die Möglichkeit, über sie mit den Fans zu kommunizieren. „Manchmal erlaube ich ihnen eine Frage an ihre Follower zu stellen, die ich unter dem Post für diesen Tag schreiben und sie dürfen dann die Antworten lesen.“

ADVERTISEMENT

Aber auch mit Jaqi an der Spitze interagieren die Fans mir der Instagram-Seite von Ava und Leah regelmäßig. Viele Nutzer haben überschwängliche Kommentare unter die von der Mutter hochgeladenen Bilder der Zwillinge geschrieben. Das Paar wurde unter anderem als „absolut umwerfend“ und „wirklich, wirklich süß“ bezeichnet. Ein Follower hat Ava und Leah als „die schönsten Mädchen der Welt“ beschrieben.

ADVERTISEMENT

Diese Ansichten teilen anscheinend auch die Casting-Scouts. Denn Ava und Leah haben sich als beliebte Kindermodelle behauptet, die für verschiedene Magazine und Marken fotografiert wurden. Im Dezember 2017 erledigten die Mädchen in nur sieben Tagen sechs Aufträge.

ADVERTISEMENT

Aber neben all den schönen Kommentaren, die die Zwillinge online erhalten, musste Jaqi auch die Negativen einstecken. In einem Blogeintrag vom Januar 2018 schrieb sie: „Wenn man seine Familie in die Öffentlichkeit stellt, öffnet man die Tür auch für Kritik. Was ich nicht verstehe, wieso jemand Zeit und Energie verschwenden würde, um einen negativen Kommentar zu hinterlassen.

ADVERTISEMENT

Zu den häufigsten Bedenken der Community gehört laut Jaqi, dass die Mädchen verärgert wirken, dass sie sich schminken müssen oder dass sie normale Kinder-Dinge tun sollten, anstatt als Models zu arbeiten. Aber für alle Neinsager hat die Mutter eine perfekte Antwort.

ADVERTISEMENT

„Als Eltern wollen wir alle das beste für unsere Kinder“, schrieb Jaqi. „Wir möchten das sie Dinge finden, die sie gerne im Leben tun und sie auf ihrer Reise unterstützen. Ich habe nicht entschieden, dass meine Mädchen eine Modelkarriere starten – sie haben es getan. Und wenn der Tag kommt, an dem sie sich etwas anderem zuwenden wollen, werde ich Ihre Entscheidung zu 100 Prozent unterstützen.“

ADVERTISEMENT

Das war jedoch nicht das Ende der Rückschläge. Mehr als ein Jahr später kam die Kritik an Jaqi erneut auf – diesmal auf Reddit. Mehrere Kommentatoren beschuldigten Jaqi, sich an den Mädchen bereichern zu wollen. Ein Nutzer schrieb: „Warum machen Leute das? Sind die sozialen Medien das Wichtigste? Warum ihre Kindheit wegnehmen?“

ADVERTISEMENT

Ein anderer Kommentator stimmte zu und verglich Leah und Ava mit dem eigenen gleichaltrigen Kind. Der Reddit-Nutzer schrieb: „Das ist so eklig. Ich habe eine Achtjährige. Und ich könnte mir gar nicht vorstellen, sie so für Geld und Instagram-Likes auszunutzen. Und all das Make-up und Photoshop. Ew.“ Aber Jaqi hatte bereits auf vieler solcher Beschwerden auf ihrem Blog reagiert.

ADVERTISEMENT

Zum einen, behauptet Jaqi, habe sie mit der Modelkarriere ihrer Töchter kein Geld verdient. Tatsächlich müsse sie sogar viel dafür ausgegeben. Die Mutter der Zwillinge schrieb 2017: „[Eine] nicht so erstaunliche Sache an diesem neuen Leben sind alle damit verbundenen Kosten! Viele Leute gehen davon aus, dass Eltern Geld verdienen, nur weil sie sehen, dass ihre Kinder viel arbeiten. Falsch!”

ADVERTISEMENT

Jaqi fuhr fort: „Ich weiß, dass in unserem Fall – und wahrscheinlich in den meisten Fällen – Eltern mehr Geld ausgeben müssen, um ihre Kinder zu unterstützen.“ Aber die dreifache Mutter sah darin eine Investition in die Aussichten ihrer Töchter. Sie schrieb: „Ich glaube, wenn man sich das alle aus der richtigen Perspektive ansieht, dann wird das Geld, das wir als Eltern in etwas investieren, das unsere Kinder lieben, ihnen ermöglichen, eines Tages ihr eigenes Geld zu verdienen, um sich davon das College, ein Auto oder ein Haus leisten zu können.“

ADVERTISEMENT

Was die Ausbeutungsvorwürfe betrifft? Nun, Jaqi sagte, dass sie „die Sorge schätzt“, aber den Mädchen geht es „gut“. Sie fuhr fort: „Sie sind glücklich! Sie haben eine erstaunliche Kindheit und viele Freunde, mit denen sie jeden Tag spielen können! Eine einzelne Pose definiert weder ihre Persönlichkeit noch ihre Lebensqualität.“

ADVERTISEMENT

Die Clements-Zwillinge haben trotz all dieser Gegenreaktionen eine robuste Modelkarriere aufgebaut. Bis Anfang 2020 hatten die damals neunjährigen Mädchen Jobs bei bekannten Marken wie Skechers, Recess Kids, American Girl und Target. Laut ihrer Webseite haben sie auch mit der Nagellackmarke „nail and bone“ zusammengearbeitet und als Models für eine Mami-und-ich-Slipper-Linie für Muk Luks gearbeitet.

ADVERTISEMENT

Ava und Leah haben ihre Onlinepräsenz weit über Instagram erweitert. Zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder haben die Mädchen jetzt einen Youtube-Kanal, auf dem sie ihr Leben hinter den Kulissen zeigen. Auf ihrer Webseite erklären sie unter „Über uns“, dass die Idee der Clements war „Ava, Leah und den Rest unserer Familie ein bisschen besser kennenlernt.“

ADVERTISEMENT

Die Familie sagt auf ihrem Youtube-Kanal weiter: „Es ist wirklich schwer, die Dynamik der Mädchen und unserer Familie nur durch die Bilder zu verstehen, die wir auf Instagram veröffentlichen. Diese letzten anderthalb Jahre, seitdem die Mädchen…in der Branche angefangen haben, waren lustig, verrückt und chaotisch. Das wollen wir mit euch teilen.“

ADVERTISEMENT

Diese Youtube-Videos diesen als weiterer Beweis dafür, dass die Mädchen, wie Jaqi behauptet, „jede Minute ihres Lebens“ vor der Kamera lieben. Vielleicht sind sie jetzt noch glücklicher, da ein weiteres Familienmitglied ins Geschäft einsteigt. Ja, der ältere Bruder Chase hat auch einen Vertrag bei der Agentur der Zwillinge unterschrieben und angefangen, seine eigene Instagram-Fangemeinde aufzubauen.

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT